Absorption

Bei dem Wort ABSORPTION denken Sie vielleicht gerade an „absorbieren“ und damit sind wir auch schon auf dem richtigen Weg: Wenn beispielsweise Licht absorbiert wird, wird es nicht reflektiert, sondern aufgenommen und anschließend in Energie umgewandelt. Und genauso funktioniert das auch in der Chemie: Wenn sich ein Stoff (nennen wir ihn mal A) an der Grenzfläche zu einem anderen Stoff (B) anreichert und schließlich in dessen Inneres eindringt, nennt man dies ABSORPTION. 


Der Begriff kommt vom lateinischen „absorbere“, was so viel wie „verschlucken“ oder auch „verschlingen“ bedeutet. Stoff B verschlingt also regelrecht Stoff A und wird daher auch als sorbierendes Medium bezeichnet. Im Verlauf der ABSORPTION und der gleichmäßigen Vermischung der Stoffe kommt es dann zu einer Volumenvergrößerung und zudem zum Verschwinden der Grenzfläche. 

Ein bekanntes Beispiel wäre die Lösung von Sauerstoff in Wasser. Im Bereich der Abwassertechnik wird Wasser auch für die Aufnahme von verunreinigenden Gasen eingesetzt.