Aktivkohle

AKTIVKOHLE ist ein mikrokristalliner, poröser Kohlenstoff, der in der Lage ist, unerwünschte organische Verbindungen wie Farb- und Geruchsstoffe oder sogar Schmermetalle aus dem Wasser zu entfernen. 


Ihren Namen verdankt die AKTIVKOHLE dem Herstellungsverfahren: Der Wortteil „aktiv“ beschreibt nicht etwa ihre Rastlosigkeit, er kommt von „Aktivierung“: Bei der Aktivierung von Kohle steigt das Volumen ihrer Oberfläche bzw. ihr Adsorptionsniveau. So können Schadstoffe besser an ihr haften bleiben. 


In Aktion tritt die AKTIVKOHLE schließlich in einem Aktivkohlefilter, ein mit AKTIVEKOHLE gefülltes Filtergehäuse.