Chlorid

Bei CHLORID handelt es sich um ein negativ geladenes Ion, das den meisten sicherlich in seiner Verbindung mit Natrium am bekanntesten vorkommen dürfte (NaCl bzw. Kochsalz). Denn Vorsicht: CHLORID hat nichts mit Chlor zu tun, Letzteres ist ein sehr giftiges Gas, das desinfizierende Eigenschaften besitzt. CHLORID kennen Aquarienbegeisterten wiederum als Bestandteil von Fischfutter, aber auch Wasserpflanzen nehmen den Stoff auf und speichern ihn. 

Grenzwerte

Der Richtwert von CHLORID entspricht 1,7 mg/l Cl⁻ – Ionen pro °d Carbonathärte. Ein zu hoher Wert kann zu Wachstumsstörungen bei Fischen und Pflanzen sorgen, ein Wasserwechsel ist hier hilfreich.