Dialyse-Wasser

Bei Nierenerkrankungen wird auf ein Blutwäscheverfahren außerhalb des Körpers zurückgegriffen: die Dialyse. Im sogenannten Dialysator fließt das Blut an einer Dialyse-Lösung vorbei, in das beispielsweise Harnstoff-Moleküle diffundieren können. 


Hergestellt wird diese Lösung mithilfe von gereinigtem Wasser, dem DIALYSE-WASSER. Dieses darf nicht mehr als 0,01 mg Aluminium pro Liter aufweisen und muss natürlich auch den Anforderungen von aqua purificata entsprechen.