Elektrische Leitfähigkeit

Wie der Name schon sagt, gibt die ELEKTRISCHE LEITFÄHIGKEIT die Fähigkeit eines Materials oder Stoffes an, elektrischen Strom weiterzuleiten. 


Im Wasser sind dafür die gelösten Salze bzw. Ionen zuständig, daher ist die Leitfähigkeit ein guter Indikator für die Menge der im Wasser gelösten Salze. Dies bedeutet jedoch nicht automatisch, dass Reinstwasser, dem alle Salze entzogen wurden, nicht mehr leitfähig ist: Da die Wassermoleküle auch mit sich selbst reagieren können (Eigendissoziation), hat auch hochreines Wasser immer noch einen Widerstand von etwa 0,056 μS/cm.