Gesamtsalzgehalt

Der GESAMTSALZGEHALT (GSG) bezeichnet die Summe der im Wasser gelösten Ionen. Moment mal, hatten wir das nicht eben erst? 

Vorsicht, bei der Gesamthärte haben wir uns nur auf die Erdalkaliionen bezogen, beim GESAMTSALZGEHALT zählen aber alle Ionen mit hinein, also zum Beispiel auch Natrium- und Chlorid-Ionen, die zusammen Kochsalz ergeben. 

Grob einschätzen kann man den GESAMTSALZGEHALT mithilfe einer elektrischen Leitfähigkeitsmessung, die aber nur bedingt weiterhilft, da man hier weder auf die genaue Konzentration noch auf die Zusammensetzung der Salze schließen kann. Nichtsdestotrotz ist diese Messung wichtig, da die Kapazität eines Ionenaustauschers oder die Leistung einer Revers-Osmose-Anlage vom GESAMTSALZGEHALT abhängt.