Kieselsäure

KIESELSÄURE ist eine Sammelbezeichnung für siliciumhaltige Verbindungen im Wasser. Den Namen verdankt die Säure dem lateinischen Wortursprung für Silicium, denn „silex“ bedeutet, Sie ahnen es schon: „Kiesel“. 

Auch wenn KIESELSÄURE als Form von Silizium in der Erdkruste und somit in fast allen Gewässern vorkommt, ist die Entfernung dergleichen eine Herausforderung für die Wasseraufbereitung: Undissoziierte, also nicht aufgespaltene KIESELSÄURE kann sehr leicht in das Produktwasser gelangen und schwer zu entfernende Ablagerungen hinterlassen.