Vorbehandlung

Sie haben sich Ihren Kaffee übergeschüttet? Dann sollten Sie Ihr Hemd oder Ihre Bluse lieber vorbehandeln, bevor Sie es heute Abend in die Waschmaschine stecken. 

Auch Wasser, genauer gesagt Rohwasser, kann man vor dem eigentlichen Wasseraufbereitungsverfahren einer VORBEHANDLUNG unterziehen. Hierunter fallen beispielsweise mechanische Trennverfahren, die Verrieselung, mit der man die freie Kohlensäure austreiben kann, oder auch die kürzlich genannte UV-Oxidation zur Keimzahlreduzierung. 

Welche Methoden genau nötig sind, hängt von der Qualität des vorliegenden Rohwassers ab.