Aminabgabe

Apropos Ammoniak: Gestern haben wir uns noch mit Ammoniak als Beispiel für eine Base beschäftigt und heute hilft es uns, uns an die AMINABGABE heranzutasten: 


Amine sind, vereinfacht gesagt, Abkömmlinge des Ammoniaks und haben einen fischigen Geruch. Eine Aminogruppe wiederum ist eine basische, funktionelle Gruppe mit der Formel -NH2. Das bedeutet, dass sie aus einem Stickstoff-Ion und zwei Wasserstoffatomen besteht. 


Anionenaustauscher enthalten Aminogruppen, deren Amine bei der Kopplung an einen Ionenaustauscher als Reaktionsmedium eingesetzt werden. Dies geschieht allerdings in so hohem Maße, dass neue Anionenaustauscher die überschüssigen und somit nicht gebundenen Amine in Spuren abgeben und es damit zum bereits erwähnten Fischgeruch kommt. Doch bereits beim nächsten Durchgang bzw. der Regeneration des Anionenaustauschers ist der Geruch verschwunden.