Bakterien

Mikroskopisch klein, aber in der Wasserchemie von großer Bedeutung: 

Da BAKTERIEN im Trinkwasser zu Krankheiten führen können, ist eine bakteriologische Beurteilung des Wassers im Hinblick auf organische Stoffe und eine damit verbundene mögliche Belastung enorm wichtig. 

Auch eine Ionenaustauscheranlage kann aufgrund ihrer großen Oberfläche leicht von Mikroorganismen besiedelt werden: Innerhalb von 20 Tagen können sich bis zu 1000 Keime pro Milliliter Wasser ansiedeln! Gerade bei langen Standzeiten sollte hier also ein regelmäßiger Patronenwechsel oder alternativ eine chemische Behandlung zur Keimreduzierung durchgeführt werden. 
Wissen Sie noch, was sowohl bei Werwölfen als auch bei Keimen hilft? Richtig, Silber! Allerdings sollte beispielsweise gesilberte Aktivkohle nach drei Monaten ausgetauscht werden, da sich ihre Wirkung mit der Zeit verringert.