Rückhaltevermögen

Endlich mal wieder ein selbsterklärender Begriff: 

Das RÜCKHALTEVERMÖGEN beschreibt die Fähigkeit einer Membran, Wasserinhaltsstoffe zurückzuhalten. 

Wie wahrscheinlich es ist, dass ein bestimmter Stoff durch die Trennschicht aufgehalten wird, lässt sich mithilfe der sogenannten Rückhaltequote ausdrücken: Natriumchlorid-Teilchen (Kochsalz) mit einem relativen Molekülgewicht von 58 werden beispielsweise zu 98 % von einer Umkehrosmose-Membran am weiteren Durchfluss gehindert.