Weichwasser

Härtebildner wie Calcium- und Magnesiumionen sind für sogenanntes hartes Wasser verantwortlich. Wurden diese durch Ionenaustausch aus dem Wasser entfernt, spricht man von enthärtetem Wasser oder auch von WEICHWASSER. 

Sicherlich haben Sie bei der großen Auswahl von abgefüllten Trinkwässern auch schon einmal den Unterschied geschmeckt: Wasser mit wenigen Inhaltsstoffen, das sich beispielsweise für die Zubereitung von Babynahrung eignet, fühlt sich wirklich irgendwie weicher im Mund an.